Ai Weiwei

Im Vorfeld der Europareise des chinesischen Ministerpräsidenten Jen Jiabao gab in dieser Woche Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) ein Interview. Vor den Journalisten der Presseagentur dapd bezeichnete er China wenig klausuliert als Diktatur. Eine, die es es wenig störe, „wenn ein Botschafter im stillen Kämmerlein“ Einspruch gegen die Verhaftung des verschleppten Künstlers demonstriere. Er forderte, diesen „barbarischen Akt immer wieder publik zu machen“ und „die Inhaftierung des Künstlers als Akt diktatorischer Willkür“ dürfe keinen Bestand haben.

Leider ist die Nachrichtenagentur dapd vergleichsweise klein und das Interview rangierte im Medienspiegel unter ferner liefen. Und stellt man sich eine Regierung als Lehrerkollegium vor, wäre ein „Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ gerade mal der Sportlehrer und der Kulturstaatsminister allenfalls Hausmeister.

Angesichts der griechischen Schuldenkrise und der riesigen chinesischen Währungsreserven in Euro wird der Staatsbesuch von Wen Jiabao vermutlich zu einer bemüht harmonischen Veranstaltung. Außerdem sollte man sich vielleicht auch daran erinnern, dass Angela Merkel nach Ai Weiweis Verschleppung einen SPIEGEL-Bericht dementierte: Sie habe sich nicht in einem persönlichen Schreiben für dessen Freilassung eingesetzt. Was nichts mit ihrer Haltung in dieser Sache zu tun habe. Ähnlich windelweich werden natürlich auch ihre Äußerungen während eines Empfangs des Ministerpräsidenten mit militärischen Ehren ausfallen.

Ich möchte Euch daher bitten, diese von der Solomon R. Guggenheim Foundation initiierte Petition auf change.org zu unterzeichnen. Für den bedeutendsten chinesischen Gegenwartskünstler. Und für einen Mann mit nicht zu brechendem Humor. Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s