Pareidolie

Pareidolie

Menschen wollen Muster. Muster versprechen Regeln, geben Halt und vermitteln das beruhigende Gefühl, etwas zu sehen, das man nicht erst verstehen muss, weil es schon im Kopf abgelegt ist. Besonders musterfixierte Menschen nennt man deshalb auch gerne kleinkariert.

Das Phänomen, sogar dort Muster zu sehen, wo gar keine sind, nennt sich Pareidolie. Es ist die Neigung unseres Gehirns, unverständige Wahrnehmungen zu komplettieren. Unsere Synapsen-Firmware scheint es dabei besonders auf Gesichter abgesehen zu haben. Offenbar ein atavistisches Überbleibsel, das uns helfen soll, auch in der Tarnung dichten Laubwerks die höhnische Grimasse möglicher Feinde zu erkennen.

Aber nicht nur verdeckte Gesichter werden von unserem Gehirn komplettiert, auch in Gegenständen, Farbschlieren oder Sandformationen wollen wir Menschen sehen. Niemand, der noch nicht bei einer längeren Sitzung auf der Toilette in der Oberfläche der bahamabeigen Fliesen einen ganzen Totentanz entdeckt hätte. Auch das Turiner Grabtuch ist bekanntlich lediglich ein antikes Badetuch mit dezent marmoriertem Muster. Dennoch sehen darin 1,18 Milliarden Katholiken darin eine Art frühzeitliches Selfie des Erlösers.

Unter dem Hashtag #iseefaces sammeln Tausende von Instagram-Fotografen Pareidolie-Momente und von der emotional ausgehungerten „Netzgemeinde“ werden selbst simple Doppelpunkte, Gedankenstriche und Klammern als lachende oder traurige Gesichter wahrgenommen. Die Tendenz, in wirklich jeder amorphen Form ein Gesicht zu erkennen, ist derart ausgeprägt, dass ich neulich angenehm überrascht war, von einem Kleinkund darauf angesprochen zu werden, wie ähnlich ich einer englischen Steckdose sei. Der Vater schien zu lächeln, aber es kann auch sein, dass ich die Wolke zwischen seinen Schultern fälschlicherweise als Gesicht missdeutete.

Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Pareidolie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s