Kreisverkehr

kreis

Fast alle Naturgesetze verdanken ihre Entdeckung eingehender Beobachtung und analog dazu lassen sich auch einige Bundesgesetze allein aus dem Studium von Gegebenheiten ableiten. So dürfen zum Beispiel Kommunen ihnen zugewidmete Skulpturen nicht ablehnen oder gar kostenpflichtig ins Atelier des schenkenden Künstlers zurückschaffen lassen. Sie müssen – so stelle ich mir das jedenfalls vor – bildhauerische Fehlleistungen zwingend aufstellen und sich sogar in einer kleinen Feierstunde recht herzlich dafür bedanken.

Jeder zweite Kreisverkehr verdankt deshalb sein Entstehen nicht in erster Linie straßenplanerischer Vernunft, sondern ist einzig und allein der Hoffnung geschuldet, die Autoabgase würden den Verfall von schauderhaften Skulpturen in  ungepflegten Rondellen beschleunigen.

Handelt es sich allerdings um bildnerische und leicht kauzige Darstellungen berühmter Töchter oder Söhne einer Stadt, scheint es sogar eine Verpflichtung zu geben, mit dem Metallschrott beliebte Laufwege in 1a-Lagen zuzustellen.

Ich werde die Gesetzeslage genauer prüfen und sollte sich, was ich glaube, tatsächlich eine entsprechende Verordnung finden, werde ich die Stadt Ulm mit einer Skulptur beschenken. Im Moment denke ich über eine 24 Meter große Bronze des jungen Einstein nach, dessen lockiger Kopf knapp aus dem 21 Meter tiefen Blautopf ragt. Zur jeweils vollen Stunde soll der Bronze-Albert seinen Unterkiefer leicht senken, die Zunge kurz herausstrecken und danach dumpf die Worte „Relativ tief“ sagen. Es ist ein bisschen platt, aber Kommunalpolitikern könnte es sogar gefallen.

Dieser Beitrag wurde unter Feuilleton veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s