EBOOX

Im Straßenbild unserer überalterten Gesellschaft sind Rollatoren häufiger als Kinderwagen und ihre Präsenz wird noch zunehmen: Rollatoren werden die Mobilität der 30er Jahre des 21. Jahrhunderts prägen und bei gleichzeitig zu erwartender Altersarmut der digitalen Bohème sind neue Konzepte zur Unterfütterung der Mindestrenten gefragt.

Seniordipity® ist ein nahraumfokussiertes Paketdienst-Modell, das die Dezentralität der konzentrisch kreisenden Seniorenschwärme nutzt und ihre Rollatoren mit einer intelligenten geobasierten Plattform vernetzt. Das Ablagebänkchen der Rollatoren spielt dabei eine zentrale Rolle.

Der per Smartphone eingeloggte Seniordipity®-User betritt mit seinem Paket die Straße vor seinem Haus, wo ihm ein von Seniordipity® zertifizierter Rollatorfahrer das Frachtstück abnimmt und auf dem Ablagebänkchen parkt.

Das Ungewöhnliche an dieser neuen Art des Transports: Trotz der vermeintlichen Immobilität der Boten und ihrem eingeschränkten Aktionsradius erreicht das Paket seinen Empfänger in innerstädtischen Milieus deutlich schneller als auf dem herkömmlichen Weg, weil die Wege von der Paketannahme zum Zentrallager und von dort zum Empfänger wegfallen.

Die Praxis: Seniorin 1 rollt bis zum Park. Dort signalisiert ihr Smartphone, dass sich Senior 2 nähert, der bis zur chemischen Reinigung übernimmt, wo wiederum Seniorin 3 zur Stelle ist, die bis zum Edeka weiterfährt – und so fort. Innerhalb weniger Stunden können so große Strecken überwunden werden. Die Bezahlung erfolgt – das ist der Vorliebe von Senioren für Hartgeld geschuldet – mit Münzen, von denen auf dem Weg zum Empfänger jeweils Kleinbeträge für die geleisteten Wegstrecken abgezweigt werden. P.S.: Der Börsengang ist für 2020 geplant.