aquarius

Die Schlagersängerin Andrea Berg ist nur ein Jahr jünger als ich, aber sie hat genau am selben Tag Geburtstag. Wir Wassermänner haben neben unserer Vorliebe für Schalentiere und Tintenfische einen starken Bezug zur Spiritualität. Was auch bedeutet, dass wir Ordnungen in Dingen zu erkennen, die da möglicherweise gar nicht sind.

Mitunter schaffen Wassermänner diese geheimen Ordnungen sogar selbst. Wie Andrea Berg, deren Liedtitel sich auch als logische Abfolge lesen lassen: Auf „Ich geh mit dir“, „Ich liebe dich“ und „Ich liebe dich viel zu sehr“ folgt ein beherztes „Ich schieß’ dich auf den Mond“ und „Ich werde lächeln, wenn du gehst“.

Ohne das an ihrer Biographie festmachen zu können – die Frau hat was erlebt. Vermutlich mit diesem Hallodri, dem sie erst vorwarf: „Du hast mich tausendmal belogen“, um wenig später völlig verbittert zu sagen: „Du kannst noch nicht mal richtig lügen“.

Dabei fing alles so gut an. Er versprach ihr: „Atlantis lebt“, wollte mit ihr „auf zu neuen Abenteuern“. Und zwar nicht mit dem Flixbus, sondern auf die maritime Art. „Seemann, deine Heimat ist das Meer“ witzelte sie noch, als er wenig später andeutete: „Ein Schiff wird kommen“.

„Ein Tag mit dir im Paradies“, so empfand sie den gemeinsamen Tag auf hoher See und er versprach ihr, es sei „für immer und ewig“. Nach dem Versprechen, ihr ein „Märchenschloss“ zu bauen, ließ er sich in Hafennähe ein „Herztattoo“ stechen. Einfach „Wahnsinn“, sagte Andrea Berg, „wenn dein Mund mich küsst“, bin ich im „Wunderland“. Dieser „Tango Amore“ war für sie „ein kleines Wunder“.

Doch dann war er „vorübergehend nicht zu erreichen“ und sie fragte: „Warum belügst du mich?“. Lapidar meinte er: „Es muss ja nicht für immer sein“ und „Morgen werd ich gehen“. Für sie war das „der letzte Tag im Paradies“, aber irgendwann siegte ihre Kämpfernatur und sie sagte sich: „Ich werde wieder tanzen gehen“. Die Reihe ließe sich mit weiteren Andrea-Berg-Titeln problemlos weiter fortsetzen, aber erstens ist es mir jetzt schon ein wenig langweilig und zweitens wird Wassermännern gerne ein Hang zur Spinnerei nachgesagt.